Stellen Sie Ihre Fragen
RELLENE EL CAPTCHA
CAPTCHA ERRÓNEO
Sie stimmen durch die Markierung dieses Kästchens der Verarbeitung Ihrer Daten für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke zu.
Sie erklären durch die Markierung dieses Kästchens auf eigener Verantwortung, dass Sie das Alter von vierzehn erreicht haben, und in einer exklusiven und persönlichen Art und Weise auf die Richtigkeit dieser Aussage und Annahme zu reagieren, somit eine rechtliche Haftung erreichen und diese respektieren.
Sie stimmen durch die Markierung dieses Kästchens, den Empfang von kommerzieller Werbung und Benachrichtigung zu, die mit unserem Unternehmen in Verbindung stehen, sowie per Telefon, als auch normaler Postsendung.
* Benötigtes Feld

Das Wetter auf Ibiza; die beste Zeit, die Insel zu besuchen

ibiza wetter

Aufgrund der Mittelmeerlage hat Ibiza ein ausgesprochen angenehmes Klima: das Wetter auf der Insel ist bekannt für seine ganzjährig milden Temperaturen. Das bedeutet, dass jede Zeit des Jahres bestens für einen Besuch geeignet ist.

Durchschnittstemperaturen auf Ibiza

Ibiza erfreut sich einer hohen Luftfeuchtigkeit, d.h. die gefühlten Temperaturen im Winter sind höher als die Thermometerwerte vermuten lassen. Allerdings sind die Winter ohnehin eher mild und sinken sehr selten unter den Gefrierpunkt. Zwischen Dezember und März herrschen Temperaturen zwischen 8 und 16 Grad und die Sommer sind warm, mit Temperaturen zwischen 10 und 32 Grad, zuweilen auch über 35 Grad. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt zwischen 16 und 18 Grad.

Die Jahreszeiten auf Ibiza

Der Frühling ist eine der besten Zeiten, um die Insel zu besuchen, denn dann sind die Strände noch nicht überlaufen, aber das Wasser ist durchaus warm genug zum Schwimmen. Die "Semana Santa", d.h. die Osterwoche, läutet traditionell den Beginn der Sommersaison ein und die meisten Geschäfte, Hotels und Restaurants sind dann bereits geöffnet.

Was Ibiza zu einem der beliebtesten Sommerurlaubsziele macht, sind die zahllosen Aktivitäten am Tag (und vor allem auch in der Nacht!) und die herrlichen Strände. Gelegentlich kann es im Sommer ziemlich heiß werden, aber durch die hohe Luftfeuchtigkeit und die Seebrise sind die Temperaturen selbst im August gut erträglich, obwohl es um diese Zeit natürlich wesentlich geschäftiger zugeht. Gegen Ende des Sommers kommt es zuweilen zu heftigeren Gewittern und Regenfällen.

Auch der Herbst eignet sich bestens für einen Besuch der Insel, denn dann finden beispielsweise die Closing-Partys statt, die das Ende der Club-Saison einläuten, und viele Hotels bieten vergünstigte Preise an. Das Wetter ist nun gemäßigter, aber man kann durchaus noch schwimmen, da sich das Meerwasser während der Sommermonate erwärmt hat.

Der Winter auf der Insel ist ruhig und entspannt - die perfekte Zeit, um beim Wandern oder Fahrradfahren die Naturschönheiten der Insel zu entdecken. Die Einwohner Ibizas schwimmen oft das ganze Jahr über im Meer, selbst wenn das Wetter kühler und die Tage kürzer werden. Allerdings gibt es auch während der kühleren Jahreszeiten genügend sonnige Tage, an denen das Schwimmen im Meer nicht als Heldentat betrachtet werden muss.

Regenfälle auf Ibiza

Auf Ibiza regnet es nicht sehr häufig, aber wenn, dann eher im Winter oder Frühling. Auf alle Fälle sind die Regenfälle von einem Jahr auf das andere sehr unregelmäßig und unterschiedlich: in manchen Jahren regnet es sehr viel und in anderen herrscht Trockenheit vor.